Workshop im Projekt BebeR am 05.12.2018

Am 05.12.2018  fand im Umweltamt des Landkreises Mansfeld-Südharz in Eisleben ein weiterer Workshop im Rahmen des Projektes BebeR statt.

In einer kurzen Präsentation der Hochschule Harz  sowie der Hochschule Magdeburg-Stendal wurden eingangs die Ergebnisse der Erosionsuntersuchungen unter Berücksichtigung möglicher Klimaänderungen und weiterer Parameter (Langzeitsimulationen) präsentiert, welche nach einer weiteren Revision zeitnah in die online Webseite integriert werden.

Im weiteren Verlauf stellte Frau Köhn von der Hochschule Magdeburg-Stendal Ihre Erläuterungen zur Auswahl der Modelle zur Erosionseinschätzung (Kriterienkatalog) vor.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt umfasste die Abstimmung der Maßnahmen sowie Strategien zur Erosionsminderung am Regenbeek und Vietzbach. Hierzu wurde den Teilnehmern je Untersuchungsgebiet eine Sammlung aller möglichen Maßnahmen vorgestellt, welche aus den vorherigen Workshops erarbeitet sowie in bilateralen Gesprächen erfasst wurden. Eine Gesamtübersicht der Vor- und Nachteile jeder Einzelmaßnahme wurde als Grundlage für eine Abstimmung einer oder mehrerer Vorzugslösungen genutzt. Alle Maßnahmen und Strategien können sowohl der Präsentation als auch dem Protokoll im jeweiligen Projektakteure Forum der Untersuchungsgebiete eingesehen werden.

Den Abschluss der Präsentation bildete die Vorstellung einer Herangehensweise zur Abstimmung der Anforderungen an die vergleichende Bewertung der Erosionsmaßnahmen. 

Die Präsentation zur Veranstaltung kann dem nachfolgenden Link entnommen und heruntergeladen werden.

- Präsentation Workshop am 05.12.2018