Themenfeld Waldanpassung

 

Kurze Erläutertung des Themenfeldes

Ziel dieses Themenfeldes ist die Unterstützung der Waldanpassung unter Berücksichtigung klimatischer Veränderungen. Hierzu soll die Stabilität, Variabilität und Biodiversität in den Forsten des Landkreises Mansfeld-Südharz erhöht werden.

 

Laufende und geplante Aktivitäten im Projekt

Eine erste Beratungsrunde mit Vertretern des Forstbetrieb Süd, Privatwaldbesitzern des Forstbetrieb v. Oldershausen, dem Landeszentrum Wald, der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, dem Landkreis Mansfeld-Südharz sowie der Hochschule Harz, fand am 23.09.2014 in den Räumlichkeiten des Forstbetrieb Süd in Sangerhausen / OT Obersdrof statt. Thema dieser Zusammenkunft war der Austausch forstlicher Kompetenz zur Rolle der Forstwirtschaft im Zuge des Klimawandels. Hierzu wurde u.a. die aktuelle Problematik zwischen Naturschutz- und Bürgerinteressen und einem aus forstwirtschaftlicher Sicht  sinnvollen klimaangepassten Waldumbau erötert und diskutiert. Des Weiteren stellte Herr Dr. Schmidt das Projekt DSS-RiskMan (Entscheidungsunterstützungssystem für die strategische Waldbauplanung → unter Berücksichtigung abiotischer und biotischer Risiken im Zuge des Klimawandels) vor. Das Ziel dieses Verbundprojektes ist die Entwicklung eines internetbasierten Informations- und Entscheidungsunterstützungssystems zur Risikoabschätzung und -anpassung der Waldbewirtschaftung auf der Ebene forstlicher Standortseinheiten. Die komplexen baumartenspezifischen Risiken und ihre Wechselwirkungen sowie Zusammenhänge sollen durch eine quantitative Modellierung ihrer Vektoren mit Hilfe eines baumartenspezifischen Überlebenszeitmodells über die Kombination der Einzelrisiken zu einem standort- und bestandesspezifischen Gesamtrisiko zusammengefasst werden. Nach Vorstellung des Verbundprojektes wurden beraten das eine Untersuchung der Reviere Bodenschwende + Schiefergraben im Landesforstbetrieb bei der Risikoanalyse vorgezogen werden sollen, sodass die Ergebnisse bis Ende 2015 vorliegen können.Das Protokoll der Sitzung finden Sie hier.

Im Anschluss soll ein vergleichbares Projekt mit Unterstützung der NW-FVA, forstwirtschaftlichen Akteuren des Projektes Klimpass-Aktiv sowie Privaldbesitzerin für einen Privat-/Kommunalwald Abschnitt im Landkreis Mansfeld-Südharz gestartet werden. Eine Prüfung der Kostenübernahme bzw. Förderung sowie eine Beratung über geeignete Waldabschnitte stehen derzeit noch aus. Um die gesellschaftliche Akzeptanz forstwirtschaftlicher Maßnahmen zu erhöhen, werden sukzessive verschiedene Maßnahmen des Forstbetrieb Süd in die Good-Practice Karte des Klimpass-Aktiv Projektes eingetragen.

 

In verschiedenen Beratungsrunden wurde gemeinsam mit Projektakteuren erörtert, dass der zuvor beschriebene ursprüngliche Projektgedanke aufgrund fehlender Daten sowie zeitlicher Einschränkungen überarbeitet werden soll. Als Ergebnis wurde die Erstellung eines Strategiepapiers zur Anpassung des Gemeindewaldes Südharz an den Klimawandel beschlossen. Die Bearbeitung erfolgte im Rahmen der Vergabe eines Unterauftrages an das Holzimpulszentrum (HIZ) Rottleberode.  Das hieraus entstandene Strategiepapier kann unter nachfolgenden Link abgerufen und heruntergeladen werden:

 

Strategiepapier zur Anpassung des Gemeindewaldes Südharz an den Klimawandel.

 

Maßnahmenübersicht aus dem Klimaanpassungskonzept 2012

  • Verbesserung der Informationen zur Waldanpassung auf der Webseite KLIMPASS.de (z. B. Leitfäden/Handlungsanweisungen mit wissenschaftlichem Hintergrund). Mehr...
  • Erweiterung der Beratung von Waldbesitzern hinsichtlich zu erwartender klimabedingter Änderungen und möglicher Waldanpassungsmaßnahmen. Mehr...
  • Umsetzung klimaangepasster Waldnutzung. Mehr...