Themenfeld Stadt- & Regionalplanung

 

Kurze Erläutertung des Themenfeldes

Ziel dieses Themenfeldes ist es, unter Verwendung vorhandener Planungsinstrumente in der Stadt- und Regionalplanung, eine adäquate Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu gewährleisten. Hierzu sollen vorliegende und neu erabeitete Handlungsempfehlungen in verschiedenen Planungsinstrumenten (F-Plan, B-Plan, städtische Satzungen) konsequent umgesetzt werden.

 

Laufende und geplante Aktivitäten im Projekt

Im Rahmen des Projektes wurde ein Unterauftrag an die Hochschule Magdeburg-Stendal vergeben mit dem Ziel der Bewertung eines vorhandenen Mulden-Rigolen-Systems (MRS) im Bereich Poetengang in der Stadt Sangerhausen. Hierbei wurde die Eignung der vorhandenen Anlagen zur Aufnahme von Bemessungsregenmengen für die Region untersucht. Im Detail erfolgte die Auswertung vorhandener Unterlagen zur Bemessung und zur Umsetzung des MRS, die Ermittlung des Rückhaltevermögens bei unterschiedlicen Niederschlagssituationen (auch Starkregen) sowie entsprechende Schlussfolgerungen zum weiteren Ausbau. Die Ergebnisse dieser Untersuchung können im nachfolgenden Ergebnisbericht nachgelesen werden.

Ergebnisbericht Mulden-Rigolen-System

 

Am 14. Mai 2014 startete die erste Veranstaltung zur klimaangepassten Bauleitplanung in Lutherstadt Eisleben. Zahlreiche Vertreter der Bauämter und angrenzender Institutionen trafen sich, um gemeinsam über Themen der klimaangepassten Bauleitplanung zu beraten. Das Treffen begann mit einer Einführung in die klimatischen Veränderungen im Land Sachsen-Anhalt/Landkreis Mansfeld-Südharz. Im weiteren Präsentationsteil wurden insbesondere extreme Wetterereignisse betrachtet (v.a. lokale Sturzfluten und Hitzestau in urbanen Räumen).

Hieraus entwickelte sich eine spannende Diskussion aller Beteiligten, mit zahlreichen Hinweisen zu problematischen Fällen, dem Austausch über aktuelle Gefährdungen sowie entsprechender Lösungsansätze. Gemeinsam wurde vereinbart, sowohl akute Gefährdungsbereiche zu sammeln, als auch gute Praxisbeispiele für bereits erfolgte sowie anstehende Klimaanpassungsmaßnahmen im Kontext der Bauleitplanung zusammenzutragen. Diese Zusammenstellung wurde unter der Rubrik Good-Practice in Form einer aufbereiteten Kartendarstellung und Sachinformationsvisualisierung bereitgestellt..

Die Präsentation zur Veranstaltung sowie das Kurzprotokoll finden Sie unter folgendem Downloadlink:
Präsentation 14.05.2015 und Kurzprotokoll 14.05.2014 klimaangepasste Bauleitplanung

Relevante Begleitliteratur zur Thematik finden Sie hier.

Durch eine Umfangreiche Auswertung der Fachliteratur im Bereich der klimaangepassten Stadtplanung konnte ein umfassendes Sammelwerk an Informationen, Checklisten und Leitfaden zusammengetragen werden. Derzeit findet eine Aufbereitung der Unterlagen statt, mit dem Ziel eine kompakte Handreichung für Hausbesitzer den Akteuren der AG Stadt- und Regionalplanung zur Verfügung zu stellen.

 

Maßnahmenübersicht aus dem Klimaanpassungskonzept 2012

  • Vollständige Ausschöpfung der bereits vorhandenen Möglichkeiten in der Flächennutzungsplanung. Mehr...
  • Vollständiges Ausschöpfen der bereits vorhandenen Möglichkeiten in der Bebauungsplanung. Mehr...
  • Nutzung städtebaulicher Förderungen unter Klimaanpassungsaspekt. Mehr...
  • Stärkung der Eigenverantwortung/Eigenvorsorge. Mehr...