Einweihung Phänologische Schulgärten

 

LOGO - TheGlobalProgramm

Am 13. Mai 2014 war es soweit, 2 neu angelegte phänologische Schulgärten in der Sekundarschule Benndorf und dem Geschwister-Scholl-Gymnasium Sangerhausen wurden im festlichen Rahmen eingeweiht. Als zukünftiger Bestandteil des "GLOBE Program", welches in einem weltweiten Verbund mit derzeit etwa 27.560 GLOBE-Schulen standardisierte Untersuchungen vornimmt, engagieren sich die Schüler auf internationalem Parkett. Ziel ist es, die Vegetationsstadien wie Blattfaltung, Blühbeginn und Fruchtreife für verschiedene Pflanzenarten (u.a. Chinesischer Flieder, Falscher Jasmin und Schneeglöckchen) zu dokumentieren. Anhand dieser phänologischen Untersuchungen und dem Vergleich mit anderen GLOBE Partnern können Rückschlüsse auf Auswirkungen des Klimawandels gezogen werden. Frau Anna Heyne-Mudrich - Vertreterin des Vereins GLOBE Deutschland - motivierte die Schüler treffend und lobte die Kooperation im Projekt: "Ihr befindet euch damit in wunderbarer Gesellschaft". Das Klimpass-Aktiv Projekt fördert dieses Wissenschafts- und Bildungsprogramm durch ihre finanzielle Unterstützung beim Aufbau der phänologischen Schulgärten. Das Biosphärenreservat Karstlandschaft (BRKS) als Projektmitglied unterstützt darüber hinaus alle Schüler und Lehrkräfte mit fundiertem Wissen bezüglich der anstehenden Dokumentation phänologischer Untersuchungen. Reservats-Mitarbeiter Armin Hoch lieferte hierzu den interessierten Schülern sowie Lehrern relevante Informationen zur Bestimmung der Vegetationsstadien aller neu kultivierten Pflanzenarten. Eine weitere Begleitung findet u.a. durch ein "Lehrer-Training" sowie Unterrichtsbegleitende Vorlesungen und Workshops statt.

Armin Hoch (BRKS) erklärt den Sangerhäuser Schülern, worauf sie bei ihren Beobachtungen achten müssen

Armin Hoch (BRKS) erklärt den Sangerhäuser Schülern,
worauf sie bei ihren Beobachtungen achten müssen