Unterstützung der Waldanpassung unter Berücksichtigung klimatischer Veränderungen

 

Sektoren

Forstwirtschaft, Naturschutz, Stadtplanung (Kommunalwald)

Beteiligte Akteure

LK MSH, LZW, LFB, BRKS, Stadt Sangerhausen, Betreuungsforstämter, Waldbesitzerverband, (Waldbesitzer allgemein) u.a.

Zeitraum

Ab 2012 fortlaufend

Kurzbeschreibung

Ziel der Maßnahme ist es, die Stabilität, Variabilität und Biodiversität in den Forsten des Landkreises MSH zu erhöhen.

V.2 Maßnahme

Erweiterung der Beratung von Waldbesitzern hinsichtlich zu erwartender klimabedingter Änderungen und möglicher Waldanpassungsmaßnahmen

Der LK MSH berät auf Antrag zusammen mit dem LZW die Waldbesitzer hinsichtlich regionaler, waldspezifischer Problemstellungen. Folgende Themen sind u.a. zu berücksichtigen:

  • Vorschläge zur Baumauswahl bei Erstgenehmigungen
  • Waldumbau (Begrenzung des Risikos durch ein breites Baumartenspektrum, Vorzug heimischer Baumarten, Integration nichtheimischer Baumarten in angemessenen Umfang, Mischung von Laub- und Nadelholz, Vorrang von Naturverjüngung, kein Anbau im klimatischen Grenzbereich)
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte, Förderprogramme
  • Mischregulation zugunsten von Nebenbaumarten
  • Verjüngungsreserven mit Schwerpunkt Naturverjüngung
  • Nutzung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für den Waldumbau
Kosten

Kosten (Personal) für den LK MSH